„Human World“ und der menschliche Kosmos

Buchcover

Gefühle, Konflikte, Strategien

Sind Sie mit dem „Raketenschirm“ hier gelandet? 

Dann sind Sie auf der richtigen Bahn. Ich lade Sie ein, weiter mit mir – mit uns – darüber nachzudenken, welche Wege für ein sinnerfülltes Leben offenstehen. Solche Angebote gibt’s im Internet, in den Medien zuhauf, finden Sie?

Das stimmt. Es gibt nur einen großen Unterschied: Dort organisieren andere für Sie, was vermeintlich die Welt bessern, was Kriege, Gewalt, Ausbeutung, Naturzerstörung … verhindern soll. Sie müssen nur Ihre persönliche Verantwortung einer Organisation anvertrauen, dann dürfen Sie überzeugt sein, als Teil einer mächtigen Bewegung Gutes zu tun. Sie dürfen sich zu den Guten zählen. Sie zahlen etwas Geld, opfern etwas Zeit bei Demonstrationen, machen vielleicht sogar nur ein Häkchen an der richtigen Stelle .

Human-World.org ist keine Organisation. Es ist eine Einladung, sich in Ihrem eigenen Kosmos umzusehen, sich möglicherweise anders zu orientieren. Dabei gibt es weder richtig noch falsch, weder gut noch böse. Es gibt nur eine geänderte Perspektive. Sie fragt „WOZU?“ und „WOHIN?“ statt „WARUM?“ – und die Frage richten Sie hauptsächlich an sich selbst.

2006 veröffentlichte der Salier Verlag Leipzig und Hildburghausen als Sachbuch einen Text, den ich damals „das unfertigste Buch aller Zeiten“ nannte, eben weil sein Titel einen unmäßigen Anspruch zu erheben schien. Tatsächlich bedürfte es permanenter Überarbeitungen; die Inhalte sind fortlaufend um wichtige Einsichten zu ergänzen. Umgekehrt gilt aber auch, dass Entwicklungen der globalen Wirtschaft, Politik, Kultur weitgehend den Analysen in „Der menschliche Kosmos“ entsprechen, dass vor allem die Schlusskapitel eine wesentliche Tendenz erfassen: Das Zusammenwachsen von Kunst und Wissenschaft, das Ende von deren mechanistischer Trennung in der Industrie- und Warenwelt. Die Zukunft der Menschheit, die Lösung ihrer Konflikte, ist durch technischen Fortschritt, durch Wachstum der Wirtschaft, durch die Verteilung von Geld allein nicht zu gewinnen.

Dass die Kernfrage des Buches nach einer globalen Konfliktkultur zur entscheidenden Frage fürs Überleben der menschlichen Zivilisation wird, dass Ressourcen- und Klimafolgendiskussionen demgegenüber nachrangig sind, wird deutlich. Das Zeitalter der Geldmaschinen und nachgeordneter Verteilungskämpfe unter ideologischen Heerbannern von Päpsten, Propheten, Marx, Mao und Heilsverkündern anderer politischer Farben geht zuende. Was danach kommt, entscheiden Sie – mit Ihrem eigenen Handeln, nicht nur als Teil eines Schwarms.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s